242216

 

 

 
 

 

 Freitag, den 24. Oktober 2014

Jeanette Williams Band 

Kulturgewächshaus Birkenried, 89423 Gundelfingen-Birkenried  

aus  dem US-Bundesstaat Virginia.  

Beginn ist 20.30 Uhr, Eintritt 12/10 EURO

 

 

VERANSTALTUNGSHINWEIS

 Die German BluegrassMusic Association e.V. präsentiert mit Unterstützung der Country & Western Friends Kötz 1982e.V. im Kulturgewächshaus Birkenried, 89423 Gundelfingen-Birkenried am Freitag, den 24. Oktober 2014 die Jeanette Williams Band aus dem US-Bundesstaat Virginia. Beginn ist 20.30 Uhr, Eintritt 12/10 EURO

Die Jeanette Williams Band kommt aus Danville, Virginia und mischt eigene Kompositionen mit klassischem und modernem Bluegrass, einige schöne Country Songs sind auch mitdabei. Jeanette Williams versucht nicht, ihrem Publikum etwas zu verkaufen, vielmehr überzeugt sie mit ihrer reinen und gefühlvollen Stimme. 20 Jahre umfasst die Karriere der Jeanette Williams Band nun schon, 1999 war die erste CD „Cherry Blossoms In The Springtime“ erschienen. Mit George Jones hat Jeanette Williams 2007 ein Duett eingesungen.

Für ihre Teilnahme am Band-Projekt „Daughters Of Bluegrass“erhielt Jeanette Williams 2006 und 2009 von der IBMA (International BluegrassMusic Association) jeweils den Award als „Recorded Event Of The Year“. Außerdem wurde sie von der Society for the Preservation of Bluegrass Music of America(SPGMA) in den Jahren 2009, 2012 und 2013 jeweils zur besten traditionellen Bluegrass Sängerin des Jahres gewählt. Damit gehört Jeanette Williams zu den besten underfolgreichsten Bluegrass Sängerinnen überhaupt.

Jeanette Williams selbst singt und spielt den Kontrabass. Ihr Ehemann Johnny Williams ist der Gitarrist und zweite Sänger der Formation. Am Banjo darf man diesmal Richard Cifersky erleben, Henrich Novak bedient das Dobro.  (Friedrich Hog)

 

Info-Hotline:Telefon- bzw. Fax-Nr. 0 82 21 / 3 46 71,

 

 

 

Sonntag 09. Nov. 2014   

18.00 Uhr Schützenhaus Leipheim

KEVIN MEISEL & THE RAGGED GLORIES (USA) 

 

Ein ganz neuer und heißer Tip aus dem Hause Brambus! KEVIN MEISEL ist unsere Zufallsentdeckung, zugegeben. In der Umgebung von Michigan ist er seit Jahren ein anerkannter Songwriter, der sein Schaffen auch bereits auf CDs verewigt hat, wegen seinen bissigen Songtexten aber nicht unbedingt den Mainstream-Nerv der amerikanischen Labels trifft.   

Kevin Meisel ist besser, tiefgehender. Manchmal melancholisch spartanisch klingend und an die ruhigen Springsteen-Songs erinnernd, dem gegenüber aber auch wiedervoll positiver Energie und Ausdruckskraft. Dazu hat Meisel die Fähigkeit, die Songs passend und sehr abwechslungsreich zu instrumentieren, wobei ganz klar und deutlich die für Brambus übliche akustische Instrumentierung im Mittelpunkt steht. Die Songs sind sehr zugänglich arrangiert und haben teils Ohrwurmcharakter, während die Songlyriken oft engagiert, teils bissig und teilssehr tiefgehend sind. Kevin Meisel ist der Sohn eines Bigband-Musiker und wuchs in Detroit auf, reiste einige Jahre durch die USA, lebte zeitweilig in New York City, wechselte irgendwann vom Malen zum Songschreiben und zog dann in die lebendige Musikszene von Ann Arbor in Michigan zurück, wo er mit verschiedenen Formationen spielte, ehe er mit „Coal And Diamonds“ sein erstes eigenes Album einspielte – das Werk „Country Lines“ ist ein neuer Höhepunkt in einer Songwriter-Karriere, die auch in Europa schnell aufwärts führen wird!  

http://www.brambus.com/kevinmeisel

 

 

Info-Hotline: Telefon- bzw. Fax-Nr. 0 82 21 / 3 46 71, e-mail: info@cwf-koetz.de

 

weiter: >>>>>>>>>> Upcoming Events